Montag, 26. September 2011

Sonne satt!

... und das nun schon seit Tagen. Da sieht man über den Nicht-Sommer dieses Jahr doch auch gerne mal wohlwollend hinweg. Zum Glück bin ich ja sowieso eine Herbstliebende, es ist meine absolute Lieblingsjahreszeit, und zwar mit allen Facetten. Diese sonnige Variante ist doch aber wirklich besonders schön. Auch wenn die Fotos von unserem Waldspazierganz gestern so grün sind, dass man sie wahrscheinlich auch für im Frühsommer entstanden verkaufen könnte. Dieses zum Beispiel:

Und ich hab auch schon wieder wunderbare Musik entdeckt, die perfekt zu meiner Stimmung passt: Das neue Album von Sara Bareilles, das eigentlich gar nicht mehr ganz so neu ist, aber trotzdem sehr, sehr schön.

Darauf gekommen bin ich - merkwürdigerweise - wieder durch meinen Vater. Er ist über Umwege auf folgendes Video gestoßen und ich muss sagen, ich war sofort begeistert. 


So, nun muss ich mich an meine Geburtstagseinladungen setzten, oder eine der anderen Sachen, die eigentlich so dringend mal erledigt werden müssten...

Euch einen hoffentlich noch sonnigen Abend!
Naomi

Sonntag, 18. September 2011

Farbe des Tages...?

Klar, oder?

Und heute Abend Münster-Tatort...

Samstag, 17. September 2011

Mein Geburtstag

So, jetzt will ich euch endlich die Bilder von meinem Geburtstag zeigen. Das heißt, eigentlich ist es nur mein Geburtstagsmorgen, denn um 11 Uhr musste ich ja bereits im Flieger nach Bonn sitzten. Aber wenigstens für ein gemütliches Geburtstagskuchen-Frühstück war Zeit.
So sahen die Geschenke aus, als sie noch verpackt waren. Alles sehr lila-rosa-blumig.
 
 Den Kuchen hat meine kleine Schwester für mich gemacht. Innen Marmor und außen mit Sma*ties - weil ich finde, dass man dafür niemals zu alt ist.
Der Geburtstagsblumenstrauß von näher dran...
 
 ... und hier die Geschenke (oder die, die aufs Bild mit drauf passten) ohne Geschenkpapier drumherum. Es war alles etwas Cath-Kidston-lastig dieses Mal, aber die Sachen sind eben einfach so schön... In den Regenschirm hab ich mich gleich auf den ersten Blick verliebt, und er ist in Wirklichkeit tatsächlich genauso wunderhübsch, wie er im Internet aussah. Jetzt warte ich nur noch auf die passende Gelegenheit, ihn einzuweihen.
Das gelbe Buch werde ich hoffentlich in den Ferien schaffen, zu lesen. Das andere, "Backen ohne backen", hat mir meine jüngste Schwester geschenkt. Mal sehen, wann ich dann mal dazu komme. Von meiner anderen Schwester gabs (neben dem Kuchen) einen DaWanda-Gutschein - kann man ja immer gebrauchen.
Dieses hübsche kleine Päckchen war ein Geschenk von meiner Patentante, besorgt und verpackt von meiner Mutter. Drin war ein Gutschein von Trollinge, einem meiner liebsten Stoffläden, praktisch gleich bei uns um die Ecke.
 Zu guter letzt noch mein schönes, neues, großes Portemonnaie. Wieder Cath Kidston, genau wie mein altes, das zwar auch schön aber leider mittlerweile etwas zu klein ist. In dieses passt nun endlich der Personalausweis mit rein.

Richtig feiern will ich eigentlich auch noch, aber momentan fehlen mir ein bisschen die Ideen. Ich bin ja nicht so der Partygänger, falls also irgendjemand einen Tipp hat, wo es in Berlin (und Umgebung) ein schönes und ruhiges Plätzchen gibt...

Aber das soll es nun auch erst mal gewesen sein. 

Liebe Grüße, Naomi

Freitag, 16. September 2011

Fleißige Bienchen

Das ist nun schon der zweite Post heute, aber was solls. 
12 Gläser Honig hat meine Schwester vorhin von ihren Bienen mitgebracht. Sieht erstmal ganz schön viel aus, aber zum Glück finden sich in bei Verwandten und Bekannten ja immer genügend Abnehmer.








Ich wünsche euch einen schönen Abend und ein sonniges Wochenende!
Naomi





Montag, 12. September 2011

Etwas kränklich...

...fühle ich mich heute nach einem absolut furchtbaren Rückflug von Köln/Bonn nach Berlin. Die erste Hälfte war eigentlich ziemlich schön, nette Aussicht...



... kein Druck auf den Ohren, und der betrunkene Sitznachbar, der zunächst noch seinen anhaltenden Bierdurst lauthals kundgetan hatte, war glücklicherweise auch schon während des Starts eingeschlafen.
Und dann das: Gleich mehrere Unwetter wüteten über Berlin und haben den Himmel immer wieder in rosa Licht getaucht, und was wohl von unten ziemlich schön-spektakulär ausgesehen haben muss, war in tausenden Metern Höhe eher unangenehm. Eine Stunde lang sind wir Warteschleifen geflogen, noch etwas länger und der Treibstoff wäre zu Ende gegangen. In dem Fall hätten wir in Leipzig landen müssen. Aber zum Glück ist ja dann am Ende doch alles gut gegangen. Trotzdem, ich glaube, nächstes Mal fahre ich Bahn, und das will ja was heißen...

Bevor das ganze Gerüttel und der Krach losging, hab ich mich allerdings sehr nett mit der kleinen Ella unterhalten, die auf dem Platz vor mit saß. Sie war erst fünf und unheimlich tapfer - ich muss sagen, das hat mir wirklich imponiert. Und sie hatte einen wunderschönen Koffer dabei, der mir schon beim Einsteigen in der Gepäckablage aufgefallen war und den ich für euch fotografieren durfte (das Licht war leider nicht das Beste, aber ich denke, man kann ihn einigermaßen erkennen):
  

So einen will ich auch! Ich werd bei Gelegenheit mal rauskriegen, wo man den herbekommen kann. Leider ist mein Geburtstag ja nun gerade vorbei. Eigenlich wollte ich auch noch von meinen unheimlich tollen Geschenken erzählen, aber das verschiebe ich jetzt lieber auf ein anderes Mal. Mein Computer benimmt sich nämlich mal wieder wie ein kleines Eselchen und weigert sich schlicht, die Fotos hochzuladen. Und zu ausschweifenden Beschreibungen fühle ich mich momentan einfach zu matt.

Alles liebe, Naomi



Freitag, 2. September 2011

Noch 6 mal schlafen...

Jetzt dauert es nicht mal mehr eine Woche bis zu meinem Geburtstag. Ich bin sowas von gespannt auf meine Geschenke. So eine klitzekleine Vermutung habe ich ja schon...
Mehr sag ich jetzt aber nicht. Mal abwarten.

Morgen geht es aber erst noch nach Lübeck, auf einen anderen Geburtstag. Genaugenommen sind es sogar zwei. Ich freu mich schon: mit meiner Cousine quatschen, Pläne für den Dänemarkurlaub im Oktober schmieden (ich wollte erst 'im Herbst' schreiben, aber der hat ja nun eigentlich auch schon so gut wie angefangen), und vielleicht noch mal kurz der Ostsee einen kurzen Besuch abstatten...  Falls es was zu sehen gibt, hab ich natürlich meine Kamera immer schussbereit. Der einzige Wermutstropfen ist, dass ich den Holländischen Stoffmarkt am Sonntag in Potsdam verpasse. Aber naja, dann muss ich eben bis zum 6.11. warten. Man kann eben (leider) nicht alles haben.

Euch allen ein schönes Wochenende!
Liebe Grüße, N.




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...