Dienstag, 27. März 2012

Have a break...

... have a little Bildung! Das kann ja nie schaden, nicht wahr? 

Für mich ist das gerade Pflicht-Programm, denn das Abi naht. Das ist auch der Grund, warum es hier so still gewesen ist in den letzten Tagen und es vermutlich auch noch ein Weilchen bleiben wird. 

Richtigen Unterricht haben wir schon keinen mehr. Ein sehr unglamouröser Abschied. 
Am Freitag geht es dann so richtig los. Deutsch, drittes Prüfungsfach. Ich plane, mich auf das zweite Semester zu spezialisieren: Sturm und Drang, Lyrik, Goethe - all das liegt mir und interessiert mich einfach am meisten, auch wenn ich Exilliteratur, Romantik und Mediensprache auch nicht langweilig finde. 

Mir fällt jetzt bei der Wiederholung erst wieder auf, wie viel Spaß mir doch Gedichtinterpretationen machen. Als wir in der neunten Klasse damit anfingen, hätte ich das niemals gedacht. Damals fand ich es schrecklich. So gezwungen irgendwie. Den Sinneswandel brachten - wie bei so vielem - mein Aufenthalt bzw. meine Lehrerinnen in England.
Für den Fall, dass ich abends mal zu müde bin, um "aktiv" zu lernen, habe ich entdeckt, dass es auf you*tube eine ganze Fülle an Dokumentationen zu den verschiedensten Themen gibt. Manche gut, manche weniger gut. Ich habe mir einige angesehen, um mir einfach noch mal einen generellen Überblick zu verschaffen. Dabei klickt man sich dann eben so durch - das kennt ihr sicher -, und so bin ich auf das Folgende gestoßen:


Mit den deutschen Romantikern hat das zwar nicht wirklich etwas zu tun, jedenfalls nicht so, dass es klausurrelevant wäre, aber ich dachte mir, ein Blick über den Tellerrand ist niemals verkehrt. Außerdem frischt es das Wissen auf, das ich mir in England schon einmal angeeignet hatte. Wordsworth, Blake - das war alles schon mal da. Und schließlich weiß man nie, wozu man es noch mal braucht...

Ich hoffe sehr auf ein Wiedersehen hier in nicht allzu ferner Zukunft! Bis dahin: Macht es euch schön und genießt den Frühling!
Naomi

11 Kommentare:

michèle hat gesagt…

liebe naomi,

ich drücke dir die daumen: dass du alles so schaffst, wie du es dir vorgenommen hast. dass du auch die kraft hast, mal durchzuatmen und eine pause einlegst, wenn es denn an der zeit ist und das alle deine prüfungen ein spaziergang für dich werden.

und nicht zu vergessen, dass die ergebnisse dich am ende beglücken!

liebste grüße sendet dir michèle

Schwarzerose hat gesagt…

Ich wünsche dir auch viel Glück und Kraft für deine Abiprüfungen. Meine ist jetzt schon 15 Jahre her (meine Güte wie die Zeit vergeht) und rückblickend kann ich sagen, das war eine tolle Zeit!

Auf jeden Fall drück ich dir die Daumen, das alles zu deiner Zufriedenheit läuft!

GLG Katrin

Botin in der Früh´ hat gesagt…

Mein liebes Fräulein Famos ♥

Ich wünsche Dir ganz viel Freude in dieser kommenden Zeit. Du machst das schon! Gönne Dir kleine Auszeiten, damit Du dann voller Tatendrang weitermachen magst.
Ich habe Dich in meiner Blogrolle und erblicke Deine Rückkunft!

Sei lieb gegrüßt von der Elke

Anja hat gesagt…

Liebe Naomi,

alles, alles Gute und gaaanz viel Glück für dein Abi!!! :)))
Bei mir dauert's auch nicht mehr lange und ich kann es sehr gut nachempfinden, dass du im Moment dadurch natürlich nicht viel Zeit für deinen Blog hast. :)
Bei uns geht's Mitte Mai erst mit den Prüfungen los und da werde ich wohl auch früher oder später eine kleine Blog-Pause einlegen...
Gedichtinterpretation... puuuhhh! ;) Also mein Deutsch-Lieblings-Aufsatzthema ist das ja nicht. ;) Bei mir ist es aber eher so, dass ich es früher noch besser fand... jetzt find ich die Gedichte irgendwie zu anspruchsvoll (für mich ;)).
Musst du Deutsch schriftlich machen? Wie ist das eigentlich in Berlin mit den Prüfungsfächern? Wir (in Bayern) müssen nämlich Mathe, Deutsch + 1 weiteres Fach schriftlich machen und haben dann noch zwei Colloquiums-Fächer.

Liebe Grüße und gaaanz viele gute Wünsche für's Abi,
Anja

Fräulein Famos hat gesagt…

Also, mit den Prüfungsfächern ist das bei uns so: Man wählt zwei Leistungskurse (bei mir sind das Englisch und Geschichte). Die hat man dann die beiden Jahre Oberstufe lang jeweils fünf Stunden wöchentlich und man wird im Abi schriftlich darin geprüft.
Alles andere, die Grundkurse, werden dreistündig unterrichtet. Aus diesen anderen Fächern wählt man dann das dritte Prüfungsfach, in dem man dann noch eine schriftliche Prüfung hat (bei mir ist das eben Deutsch) und das vierte Prüfungsfach, in dem man mündlich geprüft wird (bei mir Biologie). Zusätzlich hat man dann vor einiger Zeit noch die sogenannte 5. Prüfungskomponente eingeführt. Das bedeutet, man muss sich noch mal zu einem selbst gewählten Thema/einer selbst gewählten Fragestellung was erarbeiten und das dann präsentieren - entweder in Form eines Vortrags (also PowerPoint, oder Folien, Plakate etc.) mit anschließendem Gespräch oder als "BLL", das steht für "Besondere Lernleistung" und ist im Prinzip so eine Art wissenschaftliche Arbeit im Mini-Format, also etwa 20 Seiten lang. (Wobei ich ja gestaunt habe, als ich beim Tag der offenen Tür an der FU letztes Jahr gehört habe, das so eine Bachelor-Arbeit auch nur um die 25 Seiten hat.) Dazu gibt es dann noch ein kleines Kolloquium, allerdings wird man da, soweit ich das bislang gehört habe, in erster Linie zur Methodik befragt, nicht so sehr zum Inhalt. Vortragen war noch nie mein Ding, das fand ich eigentlich immer doof, mal mehr mal weniger, und deswegen habe ich mich für die BLL entschieden. Das hat außerdem den Vorteil, dass die schon im Dezember abgegeben werden musste - ich bin das Ding und damit einen gewaltigen Stressfaktor also schon ein Weilchen los, während die anderen den Hauptteil noch vor sich haben und da bin ich wirklich ziemlich froh drum. Im Dezember ging ich wirklich auf dem Zahnfleisch und war nervlich am Ende sowas von fertig - wenn ich mir vorstelle, ich hätte all das jetzt, zusammen mit all den anderen Prüfungen... So läuft es doch relativ entspannt bislang. Fast schon zu entspannt, ein bisschen mache ich mir Sorgen, dass ich nicht doller aufgeregt bin. Aber meine Mutter meint, darüber sollte ich mir nun wirklich nicht den Kopf zerbrechen, das käme schon noch früh genug... Na ja, mal sehen.
Liebste Grüße, Naomi

Fräulein Famos hat gesagt…

Euch allen lieben Dank! ♥
Naomi

Anja hat gesagt…

Dann ist das in Berlin ja wirklich ganz anders als bei uns! Ich finde es echt mal interessant, zu erfahren, wie das in anderen Bundesländern ist. Irgendwie war mir zwar immer bewusst, dass die Schulsysteme natürlich von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich sind, aber so richtig wusste ich darüber nie Bescheid.
Bei uns gibt's zum Beispiel seit der Abschaffung des G9 keine Leistungs- und Grundkurse mehr, sondern nur noch "normale" Fächer, wobei man in der 10. Klasse schon auswählen muss, was man in der 11. und 12. belegt. Da ist man allerdings auch nicht ganz frei, sondern muss sich z. B. an so Bestimmungen halten wie dass man mindestens eine Fremdsprache wählen muss. Mathe (was bei uns alle besonders blöd finden ;) ) und Deutsch müssen wir wie gesagt alle schriftlich machen und dann noch ein drittes Fach, dass wir erst letztes Jahr im Dezember festlegen mussten. Dann gibt's noch zwei Kolloquiums-Fächer, die wir erst letzte Woche endgültig wählen mussten. Insgesamt muss man in mindestens einer Fremdsprache Abi machen (egal ob schriftlich oder mündlich) + eine Gesellschaftswissenschaft + Musik/Kunst oder eine Naturwissenschaft.
Wir müssen auch verpflichtend so eine ähnliche Arbeit schreiben, wie du sie geschrieben hast. Die gab es auch schon im G9 (damals hieß sie Facharbeit, heute Seminarabeit) und sie ist ca. 15 Seiten lang und muss dann am Ende auch noch in einer Präsentation (auch PowerPoint) vorgestellt werden. Außerdem gibt es bei uns noch das Projekt-Seminar, in dem man zum einen Berufs- und Studieninformationen bekommt und dann in insgesamt zwei Halbjahren ein Projekt plant und durchführt. Bei uns waren das z. B. ein Theaterstück oder das Seminar "Mathematisches Edutainment".
Bei uns ist also einiges ganz anders als bei euch, wobei man dazu sagen muss, dass es glaub ich früher bei uns (als es noch das G9 gab) eher so war wie bei euch. Und dann musste mit dem G8 irgendwie alles besser und moderner gemacht werden...
Habt ihr eigentlichs schon G8? Ich dachte nämlich, dass Rheinland-Pfalz das einzige Bundesland ist, das immer noch G9 hat.
Ich bin irgendwie auch noch nicht so richtig aufgeregt. Wir haben jetzt erstmal zwei Wochen Osterferien, dann noch zwei Wochen "richtigen" Unterricht und dann noch zwei Wochen, bis es mit den drei schriftlichen Abifächern losgeht. Irgendwie ist noch nicht so ganz bei mir angekommen, dass ich bald wirklich für immer mit der Schule fertig bin... Ich bin mal gespannt, wann sich diese Erkenntnis bei mir einstellt. ;) Wahrscheinlich erst beim Abiball oder wenn wir unsere Zeugnisse bekommen. :D
Ich wünsche dir jedenfalls alles, alles Gute, genug Ausdauer und Kraft zum Lernen, gute Prüfungen und natürlich ein ganz tolles Abi! :)))

Liebe Grüße,
Anja

Fräulein Famos hat gesagt…

Ja, "ganz anders" trifft es ziemlich gut, würde ich sagen... ;)
Wir haben momentan die Umstellung, das heißt unser Jahrgang ist der Doppeljahrgang, wobei ich aber zum "älteren" Teil gehöre, also zu denen, die noch nach 13 Jahren Abi machen. Und da bin ich wirklich dermaßen froh drüber! Die anderen haben doch erheblich mehr Stress als wir, glaube ich.
Ich höre sonst immer nur, wie es bei meinen Cousinen ist, also in Niedersachsen bzw. Schleswig-Holstein. Die haben beide eine "Profil-Oberstufe". So ganz habe ich noch ncht verstanden, wie das funktioniert, aber man wählt wohl ein Profil (Sprachen, oder Naturwissenschaften, oder "musisch-ästhetisch" usw.) und dann ist man eben darauf spezialisiert, kann dann dafür aber nicht so frei zusammenstellen, was man als Schwerpunkte hat. Bei uns kann man ja theoretisch alles miteinander kombinieren, das finde ich persönlich irgendwie besser, gerade weil man ja auch in ganz unterschiedlichen Gebieten ein besonderes Interesse oder eine besondere Fähigkeit besitzen kann.
Die Prüfung gestern war übrigens nur halb so schlimm. Am Ende fragt man sich: Wie, das soll es jetzt gewesen sein? Ich hoffe, das geht mir mit den anderen auch so.
Man darf sich auf jeden Fall nicht verrückt machen lassen, glaube ich.
Ich wünsche dir noch viel "Spaß" in den letzten Unterrichtswochen und dann einfach ganz viel Gelassenheit, wenn es an die Prüfungen geht! Das wird schon alles.
Liebste Grüße, Naomi

leben.lieben.lachen.genießen hat gesagt…

Hallo du Liebe, ich wollte dir auch noch fix alles Gute für´s Abi wünschen.. Ganz viel Durchhaltevermögen, Glück, Zeit und dass alles so klappt, wie du es dir wünschst! :)
Sei lieb gegrüßt, Gesa
PS: Mika werde ich mir gleich mal anhören.. :)

leben.lieben.lachen.genießen hat gesagt…

Ach ja, und versuch die Zeit etwas zu genießen.. auch wenn´s manchmal schwer fällt.. Meine Abizeit war eine so wunderbare Zeit (im Nachhinein ;o), meine Mädels und ich denken gern dran zurück.. :)

silvermoon hat gesagt…

Dankeschön! :-) Alles Gute für Deinen Abiabschluss!
LG
Claudine

Kommentar veröffentlichen

Ihr Lieben,

ich danke euch für euren Besuch hier und freue mich über jeden Kommentar. Sehr. :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...