Samstag, 29. Dezember 2012

Rückblickend {BIWYFI #46}

Schon lange bin ich nicht mehr dabei gewesen bei Nics wöchentlicher Fotoaktion Beauty is where you find it... Mal fehlte die Zeit, mal das Licht, mal die richtige Idee. Schade, denn es waren so viele schöne Themen dabei.

Diese Woche geht es nun um die Zeit "zwischen den Jahren". Diese merkwürdigen Tage zwischen Weihnachten und Neujahr, in denen das alte Jahr eigentlich schon vorbei ist, und nichts zu tun ist, als auf das neue zu warten - und sich währenddessen vielleicht ein paar Gedanken zu machen. Über das, was kommen wird oder soll oder könnte. Und über das, was wir im neuen Jahr anders und (hoffentlich) besser machen wollen.

Dazu gehört aber zunächst einmal die Rückschau auf das Vergangene. Was ist gewesen? Was war gut, was geht besser?

Für mich etwas, mit dem ich nicht nur jetzt die Zeit zwischen den Jahren verbringe, sondern die mich schon seit einigen Wochen beschäftigt. Irgendwann im Oktober befiel mich nämlich plötzlich das Gefühl, in diesem Jahr eigentlich nichts geschafft zu haben. Denn meine Erfahrungen der letzten Monate mit Beauty is where you find it..., so wie ich sie oben beschrieben habe, lassen sich auf etliche andere Dinge übertragen. Dinge, die ich mir vorgenommen hatte für 2012, die ich umsetzen wollte - viele Pläne und Träume, große und kleine, aus denen letztlich nichts geworden ist.

Dann aber fiel mit - in einem etwas helleren Moment - auf, dass das eigentlich nicht stimmt. Dass nämlich ganz schön viel passiert ist in diesem Jahr: Ich habe zum Beispiel meine Angst vor der Führerscheinprüfung überwunden - und bestanden. Ich habe es (wie auch immer) geschafft, in allen meinen schriftlichen Abiturprüfungen die höchste Punktzahl zu erreichen. Ich habe, wie ich mir vorgenommen hatte, mehr gelesen. Viel mehr.

Je mehr ich nachdenke, desto mehr fällt mir ein. Und anstatt weiter Trübsal zu blasen ob all der Dinge, die nicht sind, freue ich mich nun einfach mal an dem, was ich gemacht und geschafft habe, selbst wenn das nicht immer die Sachen waren, deren Gelingen mir besonders am Herzen lag.


Lieber den Spatz in der Hand als als die Taube auf dem Dach. Oder wie war das noch?

Und für die Taube gibt es schließlich noch immer das neue Jahr...

Alles Liebe, Naomi

__________________________________________________________________________
Alle anderen Fotos zum Thema "Zwischen den Jahren" sammelt Nic hier - danke dafür!

3 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ist doch wunderbar,schön,dass Du doch noch soviel gefunden hast,
das dir gelungen ist !LG Silke Schmidt...

Simone hat gesagt…

Die Erinnerung an all die GESCHAFFTEN Dinge ist doch ein schöner Abschluss für das vergangene Jahr!!
Alles Liebe für 2013, komm gut und gesund ins neue Jahr!!
Ich freu mich sehr, dass wir uns "gefunden" haben und freue mich auf ein neues Bloggerjahr mit Dir!!

GGLG nach Berlin!!
Simone

heim@kult hat gesagt…

Liebes Fraeulein Famos, also ich war nun das erste mal dabei, bei"BIWYFI" und bin jetzt gerade das erste mal auf deinem Blog, und ich finde, dass du etwas übersehen oder vergessen hast bei deinen Aufzählungen....aber vielleicht ist das ja für dich auch nicht so von Bedeutung.
Jedenfalls gefällt mir dein Schreibstil ganz famos und das ist auch ganz schön bemerkenswert,findest du nicht?
Ich komm wieder vorbei, Viele liebe Grüße und einnen famosen Jahreswechsel,
Elke

Kommentar veröffentlichen

Ihr Lieben,

ich danke euch für euren Besuch hier und freue mich über jeden Kommentar. Sehr. :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...