Mittwoch, 29. August 2012

Angeleint

Mir fällt auf: "Endlich" wäre auch ein passender Titel für diesen Post gewesen. 

Denn unter anderem komme ich heute ENDLICH mal wieder dazu, überhaupt was zu schreiben und zu zeigen. Das liegt vor allem daran, dass mein Freiwilliges Soziales Jahr diese Woche angefangen hat, dadurch habe ich jetzt einfach weniger Zeit. Einleuchtend, oder? Bis ich unter diesen neuen Bedingungen meine (Blogger-)Routine (wieder)gefunden habe, könnte es also ein wenig dauern und dementsprechend etwas stiller hier werden. Vielleicht. Vielleicht nämlich auch nicht. Aber das muss bzw. wird sich zeigen.

Bleiben wir aber erstmal bei heute: Nun, da ich also ENDLICH mal wieder zum Posten komme, kann ich euch auch ENDLICH das Hundegeburtstagsgeschenk zeigen. Am 8.August, also einen Tag nach meinem Bloggeburtstag (die Verlosung läuft übrigens noch...), wurden hier nämlich acht Jahre Rosine gefeiert. Ob dieses ganz besonderen Anlasses habe ich mich am Abend vorher an die Nähmaschine gesetzt und ein Set aus Halsband und Leine genäht. ENDLICH - denn das Material hatte ich schon eine ganze Weile hier rumliegen. Seit letztem Herbst um genau zu sein. Na ja, gut Ding will Weile haben...

Hier nun jedenfalls das Ergebnis - allerdings nicht am Modell. Das war mein ursprünglicher Plan, aber die tierische Kooperationsbereitschaft ließ leider zu wünschen übrig...



Webband-Design: Janea's World; Gurtband vom Stoffmarkt; D-Ringe, Karabiner und Steckverschluss von hier.

Euch allen noch eine schöne Restwoche und hoffentlich bis bald!
Naomi

Mittwoch, 22. August 2012

Verpackt (2)

Ich hatte erwähnt, dass gut die Hälfte meiner Cousins und Cousinen im August Geburtstag hat, oder?
Und bevor nachher auch direkt noch der nächste Gratulationsanruf getätigt wird, musste gestern Abend erstmal noch ein Geschenk verpackt werden. Diesmal "Der kleine Hobbit" - für meinen Cousin.


Die Enden habe ich offen gelassen bzw. nur verknotet. Ist eh alles nicht ganz so ordentlich geworden, wie ich es sonst eigentlich gerne habe, darum dachte ich mir: wenn schon, denn schon! :)

Weil mir neulich Steffis Idee, Packpapier zu benähen, so gut gefallen hatte, hab ich das jetzt auch endlich mal ausprobieren wollen. Allerdings war es gestern schon spät und ich zu faul, die Garnspulen zu wechseln. Also musste alles in einer Farbe bleiben.
Damit es bei so vielen Geburtstagskindern in einer Familie nicht zu Verwechslungen kommt, habe ich schließlich den Namen meines Cousins mit Bleistift vorgeschrieben und dann diese Linie nachgenäht.

Das Papier an den richtigen Stellen unter der Maschine zu drehen, ohne dass etwas einreißt, war nicht ganz einfach. Viel größer hätte der Bogen nicht sein dürfen - also nichts für große Geschenke...

Wir hatten heute Nacht übrigens ein riesiges Gewitter, das wohl an manchen Stellen in Berlin ganz schön deutlich seine Spuren hinterlassen hat. Bei uns zum Glück nur solche:

Und herrlich frische Luft.

Habt einen schönen Tag!
Alles Liebe, Naomi

Sonntag, 19. August 2012

Der wohl heißeste Tag des Jahres...

... soll ja heute gewesen sein. 
Ich persönlich habe davon gar nicht so viel mitbekommen, denn ich liege hier seit ungefähr Freitag mit wohl eben jenem Infekt danieder, der nun seit etwa eineinhalb Wochen bei uns in der Familie die Runde macht. Das Wochenende war demnach sehr entschleunigt.

Und trotzdem ist ein bisschen der Hitze auch zu mir nach drinnen vorgedrungen.
Dagegen an kommt man prima mit kühlen Getränken, aber eben, wie ich finde, auch mit mancher Musik. Folgendes Lied (die aufmerksame Leserin weiß ja bereits von meiner Ingrid-Michaelson-Obsession) zum Beispiel, danach fühle ich mich richtig erfrischt - ein Effekt, den ich hier ja schon mal beschrieben hatte.

 
 "Nightswimming", im Original von R.E.M.

Klingt noch schöner, wenn man die Augen dabei schließt, finde ich.

Und wie habt ihr den Tag verbracht?

Mittwoch, 15. August 2012

Ein Experiment

Ich glaube mit einiger Sicherheit sagen zu können, dass ich eine Art angeborene Affinität für das Wort "mug" habe. Fragt jetzt bitte nicht, wieso. Fest steht jedenfalls, dass ich mich für alles, was irgendwie damit zu tun hat oder zu tun haben scheint, ganz unheimlich begeistern kann. mug rugs zum Beispiel. Für die habe ich ein eigenes Pinterest Board. Hin und wieder schaue ich es mir an und freue mich.
Auf Pinterest bin ich dann auch über diverse Rezepte für cake in a mug gestolpert. Wie gesagt genügt offenbar das Wort "mug", um bei mir einen direkten Will-ich-auch!-Reflex auszulösen und so habe ich eines dieser Rezepte dann mal probiert. Dieses hier nämlich. 1 Minute Coffee Cake in a Mug

Ist ja im Prinzip auch eine ganz nette Idee, mal eben auf die Schnelle ein kleines Küchlein zu haben. Eins, das man machen kann, während der Kaffee durchläuft oder der Tee zieht. 

Beim ersten Mal ist es aber ziemlich in die Hose gegangen, was zum einen daran lag, dass ich mit den Mengenangaben bzw. den Abkürzungen für teaspoon (tsp.) und tablespoon (tbsp.) ein bisschen durcheinander geraten bin, und zum anderen, weil ich nicht glauben konnte, dass die "Backzeit" in der Mikrowelle tatsächlich nur eine Minute sein sollte. Ich hab das mal großzügig verdreifacht mit dem Ergebnis, dass das Ding am Ende in der Mitte so steinhart war, dass ich nur die äußere Schicht - so viel wie eben ging - abgekratzt habe und der Rest im Müll gelandet ist. Und besonders lecker wars auch nicht.

Dennoch habe ich einen zweiten Versuch gewagt, das Rezept aber leicht abgeändert (mehr Flüssigkeit!), richtigen Zucker genommen (Stevia zum Backen ist bei mir jetzt endgültig unten durch...) und noch zwei Teelöffel Kakao dazugetan. Und mich dieses Mal an die eine Minute Mikrowellenzeit gehalten bzw. nur auf eineinhalb erhöht...



Sehr viel besser als beim ersten Versuch - besonders die "Streusel", allerdings waren die auch schon beim ersten Mal nicht schlecht gewesen. Nur zu wenig.

Trotzdem habe ich jetzt erstmal genug. Das fehlende Ei merkt man nämlich doch sehr viel deutlicher als bei den veganen Schokomuffins, die ich im März mal gemacht und gezeigt hatte.

Und schließlich gibt es ja auch Alternativen, falls einen ab und an mal die schnelle Kuchenlust überkommt. Zum Beispiel kann man einfach ein mit Teig befülltes Muffinblech ins Tiefkühlfach statt in den Backofen stellen. Ist der Teig erstmal hart, behalten die einzelnen Muffins ihre Form und man kann sie aus dem Blech herausnehmen und z.B. in einen Gefrierbeutel packen und so aufbewahren. Wenn der kleine Muffin-Hunger kommt werden sie einfach aufgebacken. Das dauert dann zwar ein wenig länger, aber wenigstens schmeckt es.

Euch noch eine schöne zweite Wochenhälfte!

Naomi

P.S.: Vielen Dank für eure lieben Glückwünsche zum Bloggeburtstag! Die Verlosung läuft ja noch bis 7.September, wer also noch mitmachen will, nur zu! Hier entlang...

Dienstag, 7. August 2012

Fräulein Famos feiert Geburtstag! {Verlosung}

Achtung, viel Text! Aber wer durchhält, für den gibt es am Ende eine Belohnung... :)

Geburtstage über Geburtstage!
Erst Frollein Pfau, dann die Cousine(n), morgen der Hund... 
Bei so viel Trubel wäre um ein Haar völlig an mir vorbeigegangen, dass auch hier bei Fräulein Famos ein Jubiläum ansteht! Der erste Bloggeburtstag!

"Was? Schon?", war mein erster Gedanke, als ich mir dieser Tatsache (durch einen Zufall) bewusst wurde. Aber tatsächlich, am 07.August 2011, also vor exakt einem Jahr, habe ich meinen allerersten Post geschrieben. Ohne eigentlich so richtig zu wissen, wie ich anfangen sollte. Und so habe ich auch erstmal eine Zeit gebraucht, um mich "warm zu schreiben". Learning by doing halt.

Zur Feier des Tages (den ich, wie bereits erwähnt, fast verschwitzt hätte...) kann ich euch ja mal kurz erzählen, wie das so kam, mit mir und dem Bloggen. Wenn nicht jetzt, wann dann?

Irgendwann hatte ich mal in einer Zeitschrift einen Artikel über eine Frau gelesen, die für ihr Kind eine Kinderwagendecke gehäkelt hat, bunt gestreift, woraufhin diverse Menschen auf Straße und Spielplatz sie fragten, woher sie denn diese tolle Decke habe. Den Mittelteil der Geschichte spare ich mich jetzt, es endete auf jeden Fall damit, dass sie quasi professionelle Häkeldecken-Häklerin wurde. 
Seit diesem Artikel war ich ganz vernarrt in den Gedanken, auch mal eine Decke zu häkeln. "Mal" war dabei zunächst im Sinne von "irgendwann, in ferner Zukunft..." gedacht, aber irgendwie packte mich in den Ferien dann doch die Lust, gleich anzufangen, und ich dachte mir: Gucken schadet ja nichts. Also habe ich nach einer Anleitung gegoogelt.
Völlig nichtsahnend, was für Folgen das haben würde...

Ich landete bei Monika von moggigalena (und ihrer kostenlosen Ripple-Decken-Anleitung, die ganz genau das war, was mir vorschwebte), und blieb dort auch erstmal für schätzungsweise 3 Tage, die ich damit zubrachte, mich von vorne bis hinten durch sämtliche Beiträge auf ihrem Blog zu lesen.
Irgendwann entdeckte ich dann selbstverständlich auch die Blogroll rechts in der Sidebar und was dann folgte, war eine Art Offenbarung. Klick für Klick bahnte ich mir den Weg in eine völlig neue Welt. Mir fehlen tatsächlich die Worte, um dieses Erlebnis, das Gefühl während dieser Entdeckung zu beschreiben. Aber ich nehme mal an, dass es den meisten von euch ähnlich gegangen sein wird, also ist es vielleicht auch gar nicht nötig.
Spätestens nach einer Woche war mir klar: Das ist toll, das will ich auch!  
Auch wenn es dann noch ein Weilchen dauerte, bis ich tatsächlich angefangen habe.

Und dabei wusste ich ja noch gar nicht, wie toll, wie bereichernd, inspirierend, erleuchtend (hehe...), oder schlicht: wie wunderbar das Bloggen ist!

Am allerallerschönsten finde ich persönlich den Austausch mit den anderen, das Feedback, das gegenseitige Teilhabenlassen, der Zuspruch, die lieben Worte, die konstruktive Kritik, das Miteinander und Füreinander in der Bloggerwelt.
Und diese "anderen", das seid natürlich ihr!
Ohne euch wäre es ziemlich einsam und langweilig hier! Ein Blog lebt mit, von und für seine Leser, was bedeutet, dass euer Anteil daran, dass es mir so gut gefällt im Bloggerland, alles andere als gering ist!

Ich erinnere mich genau, wie ich entdeckte, dass sich meine allererste regelmäßige Leserin eingetragen hatte: Karin (Yellow House). Und das Gefühl, einfach unbeschreiblich: Ein gewisses Staunen auf der einen, und dann diese unbändige Freude auf der anderen Seite.
Inzwischen ist es ein bisschen voller geworden - ein ♥liches Willkommen an dieser Stelle an Bloggerlatein und Kerstin (Farbenfreak), die jüngsten Neuzugänge - aber noch immer so, dass ich den Überblick einigermaßen behalten kann und weiß, wer wer ist. Das finde ich besonders schön.

Um also endlich einmal so richtig DANKE zu sagen (und außerdem, weil zu einem Geburtstag Geschenke ja wohl einfach dazugehören!), gibt es ab heute eine...

Ein Klick macht's groß...
Verlost werden drei Überraschungsgewinne.
Von mir mit viel Liebe zusammengestellt, allerdings sind sie derzeit (dank meines wirklich absolut exzellenten Zeitmanagements) noch nicht ganz fotoreif. Aber ihr dürft gespannt sein...

Teilnehmen könnt ihr ganz einfach, indem ihr einen Kommentar unter diesem Post hinterlasst. Dazu habt ihr bis zum 7.September 2012 Zeit.
Jede/r hat genau ein Los
Egal, ob Leser oder nicht Leser, mit Blog oder ohne Blog (dann bitte darauf achten, Kontaktdaten anzugeben!).

Verlinken ist selbstverständlich erlaubt, erhöht aber nicht eure Gewinnchancen. Und ebenso selbstverständlich freue ich mich auch über neue Leser, aber auch das bringt kein zusätzliches Los - denn ich habe einfach lieber Leser, die mein Blog aus ehrlichem Interesse abonnieren und dann auch wirklich mitlesen, als solche, die, nur weil es Vorteile bei einer Verlosung verspricht, "Leser" werden, und dann als Karteileichen enden. Ihr wisst schon, Qualität vor Quantität.
 
Besonders würde ich mich natürlich auch über die Teilnahme von sonst eher stillen Leserinnen freuen! Die Auslosung findet dann am 8.September statt - das ist dann übrigens schon wieder ein Geburtstag, meiner nämlich. :)

So, nun wünsche ich euch allen einen schönen Tag und natürlich VIEL GLÜCK!!

Eure Naomi

Donnerstag, 2. August 2012

Verpackt

Heute nur was Schnelles.
Die Geburtstagsshirts für meine Cousine im verpackten Zustand.



Das heiß und innig geliebte braune Packpapier, bestempelt mit meinem selbstgeschnitzen Schleifchenstempel.

Was meint ihr? Mir gefällt's. 
:)

Einen schönen Tag noch!
Naomi

Mittwoch, 1. August 2012

Kennt ihr...


Folgendes Video war vor einigen Jahren meine erste Begegnung mit diesen beiden aus Neuseeland. 
Seitdem bin ich Fan.


Hach, herrlich!

Wem's gefällt, auf Youtube gibts noch jede Menge mehr. Ich würde euch ja meine Favoriten nennen, aber eigentlich habe ich gar keine. Ich finde ich sie einfach alle klasse.

Einen fröhlichen Mittwoch euch allen!

 Naomi
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...