Mittwoch, 24. April 2013

Sonntagsausflug: Britzer Garten

Wie Sonntag angekündigt, habe ich mich zusammen mit einer Freundin am letzten Sonntag aufgemacht nach Britz. Seit Wochen laufe ich nämlich jeden Morgen und jeden Abend im U-Bahnhof an den Plakaten für die große Tulpenschau vorbei, die dort im Britzer Garten, auf dem Gelände der Bundesgartenschau von 1985, im April und Mai "gezeigt" wird.

Zur großen Enttäuschung der Tulpenfreundin in mir stellte sich vor Ort leider heraus, dass die Tulpen noch nicht ganz "fertig" waren. Blätter schon da, aber die Blüten - das eigentlich Interessante also -, die fehlten leider noch. Da waren wir dann aber schon hingefahren und hatten den Eintritt bezahlt. Tja.

Schön war es aber zum Glück auch so. Hier querbeet ein paar Eindrücke für euch:


Am Modellboothafen war ordentlich was los. Jedenfalls auf Zuschauerseite. Auf dem Wasser selbst kreisten nur zwei kleine Boote umeinander. Passagiere inklusive. (Ich musste die ganze Zeit an Stuart Little denken.)


Mit Blick darauf haben wir uns dann mit Eis uns Pommes gestärkt. Wie man es halt so macht auf Ausflügen.


Anschließend haben wir unsere Runde fortgesetzt, dort, wo ich mir im Winter 2002/2003 beim Schlittenfahren mal fast beide Beine gebrochen hätte, eine kurze Gedenkminute eingelegt, und dann, fast zum Schluss, tatsächlich doch noch ein paar Tulpen entdeckt. Nicht sehr viele - der Grünstreifen, den ich morgens auf dem Weg zur U-Bahn passiere, hat mindestens genauso viel zu bieten -, aber immerhin.



So, vielleicht schaffe ich es ja noch, meinen neuen Flickr-Photostream mit mehr Bildern zu füttern. Vor allem von den Kirschblüten hab ich noch einige...

Ich hab übrigens schon wieder ganz arg das Gefühl, dass irgendjemand an der Uhr rumgebastelt hat. Schon wieder Mittwoch und schon wieder der 24., das ist doch schrecklich!

Nichtsdestotrotz: Habt alle einen schönen Tag!

Naomi

5 Kommentare:

Ute Böhm hat gesagt…

Hallo Naomi,
danke für deinen schönen einblick in deinen Ausflug in die Buga. Das sind tolle Fotos. Schade, dass die Tulpen noch nicht so weit waren, aber es lohnt sich noch mal dort zu schauen. Über die vielen Blümchen, auf unseren Mittelinseln, freue ich mich jeden Frühling wieder.
LG Ute ✿

michèle von peek-a-boo hat gesagt…

ich finde deine bilder wieder mal ganz bezaubernd. auch ohne tulpen. war bestimmt trotzdem ein schöner tag...

liebe grüße sendet dir michèle

Frollein Pfau hat gesagt…

Wirklich richtig tolle Fotos Naomi! Da macht es dann auch nichts, dass die Tulpen noch nicht so weit waren, oder?

...und das Pommes Foto - klar, dass mich das erstmal wieder zum Lachen brachte.

Aaaah, Kirschblütenfotos - bitte immer her damit!

Hab einen schönen Tag!

Liebe Grüße,
Vanessa

Die Kreative hat gesagt…

Nachdem ich mich jetzt einige Minuten an Deinen tollen Bildern ergötzen konnte, hier die "In-etwa-Anleitung" der Wendehülle:
Die erste Lage wurde auf Vlieseline gebügelt. Dann wurde der zweite Stoff aufgenäht und natürlich ;-) wurde nicht die Wendeöffnung vergessen....
Hört sich jetzt total einfach an - ich fands recht kompliziert in der Vorbereitung aber Meli hat uns super "geleitet".
Schönen Abend, liebe Grüsse, Andra

Carol Wilde hat gesagt…

Deine Fotos sind toll geworden und meine Favoriten sind: Das Kirschblüten-Foto und die Ente !!!

LG von Carol

Kommentar veröffentlichen

Ihr Lieben,

ich danke euch für euren Besuch hier und freue mich über jeden Kommentar. Sehr. :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...