Dienstag, 6. August 2013

So weit, so gut


Mehr kann ich zum August, wie er bisher war, gar nicht sagen. Nicht mehr ganz so gut gefällt mir nämlich mittlerweile diese Hitze, die bei mir für Dauerkopfschmerz sorgt und mich darüber hinaus furchtbar träge werden lässt, weshalb das hier auch der erste richtige August Break-Blogpost ist. War eigentlich anders geplant, ist jetzt aber einfach so gekommen und auch nicht mehr zu ändern. Und letztlich ging es ja auch irgendwie darum: Sich mal keinen Stress zu machen... :)




Was ich sonst so gemacht habe in den letzten Tagen. Nun - den Sommer in Berlin genossen (sofern man bei den Temperaturen überhaupt noch von Genuss sprechen kann), geschwitzt, Eis gegessen (gern auch schon zum Frühstück - siehe oben :)), mir gestern mal geschmeidig in den Finger getackert (eher unangenehm), zwei Tage Supernanny gespielt, und nebenbei auch noch herausgefunden, in welche Richtung es mich nun als nächstes treibt (darüber dann bei Gelegenheit mehr). Wenn ich mir das so ansehe, eigentlich keine ganz schlechte Bilanz der ersten Augustwoche, wenn auch mit Luft nach oben.

Und bei euch so? Oder seid ihr schon längst zerflossen...?





P.S.: Während ich mich hier vielleicht ein bisschen dünne mache, findet ihr mich neuerdings auch auf Instagram (@fraeuleinfamos). Wenn ihr mögt, sagt hallo - ich freu mich! :)


The August Break 2013

2 Kommentare:

Polyxena1981 hat gesagt…

Dein August klingt bisher sehr interessant, ich muss sagen, dass ich mich bisher ans Nichtstun halte. Es sind die letzten Tage meines Urlaubs und danach geht der Stress eh weiter...

Liebste Grüße zu dir :-)

Steffi hat gesagt…

Ich bin sehr gespannt auf deine Pläne für die nächsten Monate. Mit dem, was ich in den letzten Tagen gesehen habe, hätte ich ja mal garnicht gerechnet.
Liebste Grüße von Steffi

Kommentar veröffentlichen

Ihr Lieben,

ich danke euch für euren Besuch hier und freue mich über jeden Kommentar. Sehr. :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...