Freitag, 30. Oktober 2015

Film Friday: Rot und röter

Red red red...
Red red red...
Pentax K1000 | Kodak Ektar 100
Im August in Hildesheim. Mit Oma und Opa und, wenn ich mich recht entsinne, mit Sandalen an den Füßen. Kommt mir gerade ewig her vor.

Ebenfalls mit von der Partie war die damals noch ganz frisch akquirierte neue alte Kamera, bestückt mit meiner ersten (und bislang einzigen) Rolle vom Kodak Ektar 100 - beworben als feinkörnigster Farbnegativfilm der Welt und berühmt-berüchtigt für seine Farbwiedergabe. Bei so überschwänglichem Lob, wie ich es hierzu an verschiedensten Stellen las, bin ich häufig wie aus Prinzip erstmal besonders skeptisch. So war, nachdem ich den Film vom Entwickeln abgeholt hatte, meine Begeisterung zunächst auch noch ein bisschen verhalten. Doch mit jedem Ansehen mochte ich das Ergebnis ein bisschen lieber. Wobei das natürlich mal wieder nicht für alle Bilder gleichermaßen gilt und ganz definitiv auch die jeweilige Motivwahl ihren Teil beiträgt. So bewahrheitete sich zum Beispiel die mir in verschiedenen Foren begegnete Information, dass er Menschen, besonders mit hellen Hautfarben, eher wenig vorteilhaft abbildet. Der Anblick erinnerte mich an die gekochten Krebse, die die Kinder aus Bullerbü in einem der Filme aus dem Kochtopf fischen... Steht also nicht jedem gleich gut, der Ektar. Dem kleinen Käfer aber hätte wohl kaum etwas besseres passieren können. :)

Damit verabschiede ich mich und euch ins Wochenende und wünsche uns allen ein schönes solches!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ihr Lieben,

ich danke euch für euren Besuch hier und freue mich über jeden Kommentar. Sehr. :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...