Sonntag, 22. November 2015

Weihnachtskleid 2015: Stoff- und Schnittvorstellung


Nach dem Auftakt vergangene Woche geht es im zweiten Teil vom Weihnachtskleid Sew Along 2015 im MeMadeMittwoch-Blog, um folgendes:
  • Stoff- und Schnittvorstellung
  • Hurra, ich habe genau den Stoff gefunden den ich mir vorgestellt habe. Der Schnitt passt auch super dazu.
  • Der Stoff ist toll, aber ich nehme doch lieber ein anderes Schnittmuster. Oder doch nicht?
  • Was solls, ich kopiere den Schnitt und schneide gleich noch zu.
  • Hilfe, der Stoff kommt nicht. Das Schnittmuster gefällt nicht mehr.
***

Bei mir gab es diese Woche von allem ein bisschen. Letzten Samstag schwirrte mir ganz schön der Kopf vor lauter Schnitt- und Stoffüberlegungen, aber nicht zuletzt dank eurer netten Kommentare - Danke dafür! - war ich dann gegen Sonntagabend ziemlich sicher, dass das Kellerfaltenkleid aus der Burda (Mod. 108, 10/2012) mein Weihnachtskleid werden würde - nur um Montagmorgen schon wieder vom großen Zweifel überfallen zu werden... Irgendwie hätte ich plötzlich gerne etwas Spektakuläreres gehabt. Erst mein Stoffkauf-Ausflug am Donnerstag (bei dem aufgrund der fatalen Nähe zwischen Stoff&Stil sowie der TK Maxx-Filiale am Neumarkt auch noch ein paar dunkelbraune Stiefel in meinen Besitz fanden...) setzte dem ein Ende und seitdem weiß ich nun ziemlich genau, wie es in den kommenden Wochen weitergehen soll. 


Vorausgesetzt, es läuft alles so, wie ich mir das denke, wird es drei Kleider geheben:
  1. DAS Weihnachtskleid: Das Burda-Kellerfaltenkleid plus Taschen. Der Schnitt sieht kein Futter vor und dabei werde ich wohl bleiben, zumal mein einziges Unterkleid tatsächlich dunkelblau ist und drunter passen würde. Meine Tendenz zu Dunkelblau ist nämlich geblieben und am Ende fiel die Wahl auf einen marineblauen Crêpe Georgette aus Viskose. Die Farbe (in Wirklichkeit deutlich dunkler als auf dem Bild) wirkt durch die matte Oberfläche besonders satt, genauso wollte ich das. Es gab auch noch ähnlichen Stoff, der etwas dicker (=geeigneter??) war, aber mit leichtem Violettstich und aus 100% Polyester, was mir weniger gefiel. Ich habe also lange überlegt, verglichen, die Rollen mehrmals relativ weit aufgerollt, hängenlassen und versucht, die aufspringenden Kellerfalten des Rockteils zu simulieren, um den Fall ungefähr abschätzen zu können. Wichtig war mir auch, dass es im Oberteil, wo die Falten ja zugesteppt werden und der Stoff demnach doppelt bis dreifach liegt, nicht zu dick und wulstig wird. Hin und wieder überkommen mich auch jetzt noch Zweifel, ob ich mit meiner Beurteilung wohl richtig lag, aber im Großen und Ganzen habe ich eigentlich ein ganz gutes Gefühl bei der Sache. Alles weitere wird sich zeigen. 
  2. Das Probe-Weihnachskleid: Da das Kellerfaltenkleid an sich ja nicht allzu kompliziert ist, ich aber schon lange keinen Burda-Schnitt genäht habe und zudem von einigen Anpassungschwierigkeiten im Oberteil gelesen habe, werde ich nun doch ein richtiges, d.h. potenziell tragbares Probekleid nähen. Dafür habe ich den mittleren Stoff vorgesehen, ein koksgrauer 100%-Polyesterstoff, den ich an sich nie gekauft hätte, aber zufällig auf dem Weg zur Kasse auf dem SALE-Wagen entdeckte und dann für 2,65€/m unmöglich liegenlassen konnte, zumal er sich erstaunlich gut anfühlt und mir vom Fall her für das Kleid eigentlich perfekt vorkommt. Außerdem hat er diesen ganz leichten, matten Schimmer, fast ein bisschen wie sandgewaschen. Sowohl die Mitarbeiterin, die meine Stoffe zugeschnitten hat, als auch die vom benachbarten Zuschneidetisch waren ganz hin und weg, ebenso die Kassiererin, die sich direkt erkundigte, ob davon noch was da sei... 
  3. Das Silvesterkleid: Nicht unbedingt auf den Anlass festgelegt, aber der Name hat sich aufgrund des glänzenden Stoffes eingeschlichen, der dann hoffentlich auch mein plötzliches Glitzerbedürfnis stillt. Das Muster des Jaquards hatte es mir gleich angetan (glamouröse Prilblumen...), nun wird ein Ultimate Shift Dress von Sew Over It daraus - den Schnitt hatte ich ja letzte Woche auch in der näheren Auswahl und Frejas Kommentar verstärkte noch meine ohnehin schon große Lust, den demnächst mal auszuprobieren...
Soweit meine Pläne. Reißverschlüsse, Einlage und farblich passendes Garn sind ebenfalls besorgt, die Schnittmuster habe ich (wie von Meike und anderen vorgemacht) ausplotten lassen - ich würde sagen, es kann losgehen! Wie sieht es bei den anderen aus...? 

***

Vielleicht noch ein kurzes P.S. zu den ausgeschiedenen Schnitt-Kandidaten:
  • Das Burdakleid mit Flügelärmeln und Formblende war das zweitbeliebteste in den Kommentaren. Der Ausschnitt war aber letztlich das, was mich abgehalten hat. Hebe ich mir für wärmere Tage auf, denn ausprobieren möchte ich den Schnitt doch gerne irgendwann. Das kommende Jahr verspricht auch noch den einen oder anderen festlichen Anlass, vielleicht passt es dann besser.
  • Beim Peony Dress war das Ausscheiden relativ schnell klar, steht aber nun auf der Liste für das Frühjahr, wenn ich meine Eltern in Windhoek besuche. Ist vielleicht besser, dann kann mir nämlich auch jemand beim Abstecken und Anpassen des Oberteils helfen. Außerdem stelle ich es mir ja, abgesehen von der Nani IRO Version, die ich mir nicht aus dem Kopf schlagen kann, auch in afrikanischen Musterstoffen nicht schlecht vor...
  • Das Prinzesskleid, gefällt mir nach wie vor, sodass ich den Schnitt - zusammen mit dem Kellerfattenkleid - gekauft habe. Mal sehen, was das noch wird mit uns beiden. Diese Winterversion gefällt mir z.B. sehr gut und dann ist da noch immer die Überlegung, das Rockteil einfach als Rock zu nähen...

22 Kommentare:

inselsommer hat gesagt…

Wow, drei Kleider, ich siehe den Hut vor Dir. Die Stoffe sehe sehr schön aus. Herzlichen Glückwunsch zum Schnäppchen.
LG Inselsommer

inselsommer hat gesagt…

Tausch ein z gegen ein s und werfe noch ein n hinterher ...

Mauaija hat gesagt…

Schöne Stoffe, schöne Pläne - ich drücke die Daumen :).Bin auf Deine kleider gespannt!
LG
Ewa

Frau H. aus E. hat gesagt…

Auf deine Kleider darf man echt gespannt sein. Ich bin überzeugt, dass das Kellerfaltenkleid in dunkelblau durchaus spektakulär aussehen wird. Und das Shiftkleid wird sicher auch ein toller Hingucker!

Liebe Grüße, Irene

Friedalene hat gesagt…

Gleich drei auf einen Streich....? Ich bin beeindruckt. Deine Stoffe und die Schnittmuster sehen auf jeden Fall sehr vielversprechend aus.
Viele Grüße
Friedalene

charlie-made hat gesagt…

Deine Stoffwahl ist klasse! Die würde ich auch sofort nehmen.
Und dieser tolle Stoff für 2,65€?! Hast du gleich mindestens 5 Meter davon mitgenommen, hoffentlich? ;-)
Das wird bestimmt ein hammermäßiges Weihnachtskleid (und Probekleid und Silvesterkleid)!
Liebe Grüße
Charlie

Frauenoberbekleidung hat gesagt…

Ich finde das Kellerfaltenkleid gar nicht so unspektakulär und in dem satten Dunkleblau dürfte es wunderbar aussehen .
Viele Grüße
Sylvia

ak-ut hat gesagt…

ein toller stoff zum kleid, auch ich denke, dass es dadurch ziemlich spektakulär aussehen wird!
lg anja

Bellana hat gesagt…

Drei Kleider ist ja richtig ambitioniert. Ich bin froh, wenn ich wenigstens ein tragbares für die Feiertage habe.
Grüßle Bellana

Wiebke hat gesagt…

Das sind klasse Pläne. Ich drücke die Daumen, dass das Faltenkleid auf Anhieb gut gelingt und du dann zwei schöne Versionen hast.
Hach und der Sylvesterstoff ist ein Knaller.
LG
Wiebke

Judy hat gesagt…

Tja, da bleiben ja keine Fragen offen, der Advent und alle kommenden Feiertage liegen klar und offen vor Dir :-) Und immer gut gekleidet! Da wünsche ich maximale Erfolge, aber ich glaube, es geht nix mehr schief...
LG Judy

Tina hat gesagt…

Tolle Wahl! Und auch ich bin überzeugt, dass das Burdakleid in dunkelblau richtig toll aussehen wird!
Liebe Grüße
Tina

Näh Käthe hat gesagt…

Schöne Stoffe sind das! Dunkelblau mag ich sehr gerne!
Und WOW gleich DREI Kleider?! Das ist ja Wahnsinn, ich bin sehr gespannt!

Lieben Gruß
NähKäthe

Niji hat gesagt…

Oh die Stoffe sind schön. Und die Farben so gehalten, dass man es auch imemr wieder anziehen kann. Ich bin sehr gespannt auf gleich drei (3...wow wo nimmst du die Zeit her?) Kleider.
Liebe Grüße Iris

beswingtes Fräulein hat gesagt…

Puh, da hast Du Dir ja viel vorgenommen, aber warum auch nicht..? :) Und für die glamurösen Prilblumen hast Du ja im Zweifel auch noch eine Woche länger Zeit, also los geht's! ;)

Gartendrossel hat gesagt…

Sehr elegante Stoffe hast Du Dir ausgesucht und Du nähst gleich 3 Kleider?
Bin sehr gespannt auf die Ergebnisse und wünsche frohes Nähen;-)))

Liebe Grüße Traudi

neko hat gesagt…

Ohja, auch gleich mal drei Kleider... und schon wieder eine mit separatem Unterkleid und nicht gefüttert. Ich muß meine Pläne noch einmal überschlafen. ;)

Der Stoff ist toll, hoffentlich tut er auch, was er soll.

LG neko

Stoffknopf hat gesagt…

So schöne Stoffe! Dunkelblau finde ich toll. Hatte ich jahrelang nicht mehr in meinem Schrank, aber im letzten Sommer kamen so nach und nach immer mehr blaue Dinge hinein. Ich bin gespannt auf die Umsetzung, da mir alle Schnitte ausgesprochen gut gefallen. Respekt vor dem Ich-nähe-drei-Kleider-Plan!
Liebe Grüße
Katharina

Frau Vau hat gesagt…

Sehr schöne Schnitte und wunderbare Stoffauswahl - da drücke ich die Daumen, dass alle drei Kleider gut gelingen (obwohl.... da kann man ja fast sicher sein!)!
LG
Katrin

Ganz und Garn hat gesagt…

Auf den Shiftdress mit dem Prilblumen Edelstoff bin ich schon sehr gespannt, hoert sich vielversprechend an.
Oje ich bin wahrscheinlich die Einzige aus der Umgebung die es immer noch nicht zu Stoff und Stil geschafft hat, habe aber Angst da bleiben hundert Stoffe an mir haengen ;)
Viel Spass bei den Kleidern und liebe Gruesse Martina

krautundkleid.com hat gesagt…

Das Kellerfaltenkleid ist superschön, ich habe es auch schon genäht. Der Schnitt fällt recht weit aus (wenn man von den gemessenen Maßen ausgeht und nicht gleich eine Größe kleiner näht). . Ich habe damals eine Größe 38 genäht, meinen Maßen entsprechend, und 6cm herausgenommen, es ist immer noch sehr leger. Hier ist der Link zu meiner Schnittbeschreibung :http://krautundkleid.com/2013/06/05/mmm-im-neuen-blumchenkleid/
Ich kann Dir übrigens nur empfehlen, die Faltenkanten innen abzusteppen, wenn Du es nach dem Waschen bügeln willst, machst Du Dir das Leben um einiges leichter :)
Liebe Grüße, Stefanie

Susan Naeht hat gesagt…

Schöne Auswahl. Da hast Du Dir aber ganz schön was vorgenommen. Ich wünsche gutes Gelingen!
Liebe Grüße
Susan

Kommentar veröffentlichen

Ihr Lieben,

ich danke euch für euren Besuch hier und freue mich über jeden Kommentar. Sehr. :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...